Venentherapie

Venenleiden sind nicht heilbar, aber es bestehen gute Möglichkeiten zur Venentherapie. Sogar bei fortgeschrittenen Krankheitsbildern gibt es zahlreiche Behandlungsmethoden. Zu den wichtigsten zählen die Kompressionstherapie sowie die Venenoperation. Das regelmäßige Tragen von Kompressionsstrümpfen kann Venenleiden vorbeugen oder deren Fortschreiten aufhalten.

 

Die Basistherapie bei Venenleiden sind medizinische Kompressionsstrümpfe. Im fortgeschrittenen Stadium können sich Ödeme und Thrombosen (Blutgerinnsel) bis hin zu offenen Beinen bilden.

 

Um das Fortschreiten einer Venenschwäche aufzuhalten, sind Kompressionstrümpfe ein gängiges Mittel. Durch den exakt definierten Druckverlauf wirken sie schlecht schließenden Venenklappen mechanisch entgegen. Indem sie den Durchmesser der Beinvenen verengen, schließen die Klappen wieder besser und das Blut sackt nicht zurück. Zusätzlich werden der Lymphfluss angeregt und Stauungen von Flüssigkeit in den Beinen vermieden.

 

Moderne Kompressionsstrümpfe unterscheiden sich heutzutage optisch kaum von anderen Strümpfen. Ob Kniestrümpfe im Feinripp-Design, semi-transparente Stay-Ups (Oberschenkelstrümpfe) oder Strumpfhosen in verschiedenen Farben: Sie können Kompressionsstrümpfe modisch auf Ihre Garderobe abstimmen.


Wie funktioniert Kompression und was hat es mit dem Druck auf sich?

Der Druck des Kompressionsstrumpfes verengt den Venenquerschnitt. Dadurch können die Venenklappen wieder schließen, außerdem erhöht sich die Fließgeschwindigkeit des Blutes. Durch den besseren Rückfluss des Blutes zum Herzen wird die Gefahr der Bildung von Blutgerinnseln oder Thrombosen geringer. Der verbesserte Stoffwechsel wirkt zusätzlich der Bildung von offenen Beinen entgegen; und durch den Druck von außen tritt weniger Gewebsflüssigkeit aus. Somit wirkt der Strumpf auch der Bildung von Ödemen entgegen. Der durch medizinische Kompressionsstrümpfe ausgewirkte Druck soll die erweiterten Venen auf ein Fünftel bis ein Drittel ihres Durchmessers einengen. Die Venenklappen schließen dadurch besser und die Muskelpumpe wird unterstützt. So wird Stauungen vorgebeugt und die Venen werden vor weiterer Überdehnung geschützt.


"Hochwertige Kompressionsstrümpfe für Sie und Ihn"

Bis zu zweimal im Jahr kann der Arzt bei Venenleiden medizinische Kompressionsstrümpfe verschreiben. Diese werden dann im Sanitätshaus für den Patienten individuell vermessen. Der Tragekomfort wird darüber hinaus durch luftdurchlässige Hightech-Fasern verstärkt, die für ein angenehmes Hautklima sorgen.

Unsere Kompressionsstrümpfe kann man nicht mehr mit ihren Vorfahren den "Gummistrümpfen" vergleichen. So oft kommen gerade die jüngeren Kunden sehr unglücklich zu uns. "Ich soll jetzt auch diese fürchterlichen Strümpfe tragen"... 😉Diesen Satz hören wir nicht selten. Gerade deshalb möchten wir Ihnen beweisen, wie "modern und zugleich auch fesch" die Kompressionsstrümpfe der Firma Medi sind....

 

 


Rundgestrickte Strumpfversorgung - Perfekt für Ihren individuellen Hautton



Trendfarben 2016/2017


 

Catwalk Highlights

Die neuen mediven® Trendfarben 2016 / 2017

 

Natürliche Schönheit.

 

Wirksame Kompression und perfekte Inszenierung Ihres individuellen Hauttons.

 

Hauttöne sind im Trend – nicht nur in der Kosmetik, auch in der Mode! Mit sieben Nuancen (drei Standard- und vier Trendfarben) bei mediven elegance präsentiert medi eine wunderbar natürliche Kollektion.

 


 

Perfekt für Ihren individuellen Hautton

 

Ganz gleich, ob Ihre Haut eher hell oder dunkler ist: Die Standard- und Trendfarben ergänzen Ihren Typ perfekt.

 

Finden Sie heraus, welche Strumpffarbe am besten zu Ihnen passt. Zudem geben wir Ihnen Tipps, wie Sie farbliche Akzente setzen, die Ihren Hautton optimal zur Geltung bringen.

 

Lassen Sie sich inspirieren!

 




"Fashion meets compression" Fashion week in Berlin

Medi elegance.. einfach nur wow !!!!!!